- das Bamberger Freizeitturnier seit 1977

Start | Turnier | Bamberg | Geschichte | Links | Statistik | Impressum
zur Facebook-Seite

30. Pfingstcup 2006

1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | 1994 | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019

Gemeldete Spieler | Bericht & Platzierungen | Spielergebnisse | Endspiel-Scouting | Endspiel-Fotos

Beatball setzt sich im Finale durch

Beim Pfingstcup, dem größten Turnier für Freizeitmannschaften in Deutschland, musste sich "Wir sind Papst" im Finale geschlagen geben. Derra-bie landete auf Platz 7.

Beim "Jubiläums-Pfingstcup 2006", dem 30. Bamberger Basketballturnier für Freizeitmannschaften, musste Derra-bie, der Titelträger der letzte drei Jahre, der Mannschaft Beatball den Vortritt lassen. Diese gewann das Finale gegen "Wir sind Papst" mit 53:49.



Es muss wohl etwas besonderes an einem solchen Turnier sein, wenn es 30 Jahre bestehen kann. Was genau, könnten wohl die 64 Teams beantworten, die in diesem Jahr mit rund 700 Spielern an dem dreitägigen Ereignis teilnahmen. Jedenfalls war etwa ein Drittel davon zum 20. Mal oder häufiger dabei. Etliche junge Mannschaften waren ebenso am Start.

Die Plätze 1 und 2 in den zwölf Gruppen der Vorrunde am Samstag erreichten jeweils folgende Mannschaften: Dr. Ginsterfeld & Co, Die Zwerge; Beatball, Wir sind Papst; Alt und Kalt, Always Ultra; Schlimme Finger, Bayreuther Erpfel; Derra-bie, Die erleuchteten Jünger des heiligen Läppi; Flower Power, Ana mit; The Peanuts, Geht nix nei; Wodka Apfel, Die Letzten. Überwiegend bekannte Namen also, die sich für die Zwischenrunde am Sonntag qualifizierten. Die anderen Teams spielten am Sonntag in der Platzierungsrunde (für die Plätze 25 bis 64). Disqualifiziert werden musste die Mannschaft "Bamberg Nix wegen Verstoß gegen die Vereinsspielerregelung.

In der Zwischenrunde am Sonntag wurden dann in vier Sechsergruppen die Halbfinalteilnehmer für den Pfingstmontag gesucht. In der Gruppe 1 kam es wieder einmal zum "Klassiker" Derra-bie gegen Jogging Joint. Diesmal konnte sich Jogging Joint knapp durchsetzen, verwies damit Derra-bie auf Platz 2 und qualifizierte sich für das Halbfinale. Ebenfalls für das Halbfinale qualifiziert hatten sich Beatball, "Wir sind Papst" und The Peanuts in den Gruppen 2 bis 4. Jeweils zweiter in diesen Gruppen wurden Wodka Apfel, The Audience und Ana mit.

Somit ergaben sich die Halbfinalbegegnungen Jogging Joint gegen Beatball und "Wir sind Papst" gegen The Peanuts. Wie erwartet, wurde dann das Halbfinalspiel Jogging Joint gegen Beatball sehr intensiv geführt und blieb lange Zeit ausgeglichen (Halbzeit 23:23). Erst in der Schlussphase kam Jogging Joint etwas aus dem Rhythmus und Beatball nutzte dies routiniert zum 49:37 Sieg. Im anderen Halbfinalspiel setzte "Wir sind Papst" gegen die Peanuts von Anfang an die Akzente und der 33:21-Sieg war letztlich nie in Gefahr.

Damit standen für das Endspiel mit Beatball und "Wir sind Papst" zwei Finalneulinge fest. Beatball startete das Finale mit einem erfolgreichen Dreipunktewurf, legte nach und wirkte in der Anfangsphase wesentlich wacher als "Wir sind Papst". Ihre Zehn-Punkte-Halbzeitführung (33:23) schrumpfte zwar etwas, aber letztlich gewann Beatball knapp mit 53:49.

Topscorer bei "Wir sind Papst" war Nils Jäger mit 17 Punkten, Topscorer bei Beatball war Matthias Kupfer. Gleichzeitig wurde er auch als effektivster Spieler des Endspiels gescoutet, unter anderem wegen seiner elf Rebounds.

© Foto: Michael Schilling, Text: Fränkischer Tag vom 07.06.2006

Die Endplatzierungen 2006

  1. Beatball
  2. Wir sind Papst!
  3. The Peanuts
  4. JOGGING JOINT
  5. Wodka Apfel
  6. ANA MIT
  7. Derra-bie
  8. The Audience
  9. Die graue Horde
  10. Die Schönen
  11. Die Letzten
  12. Spinnseyer-Crew
  13. Always Ultra
  14. Flower Power
  15. Seven Hillz
  16. Alt und Kalt
  17. Die Einflußreichen
  18. Wolpertinger
  19. Die erleuchteten jünger des Heiligen Läppi
  20. Dr. Ginsterfeld & Co
  21. Geht nix nei!
  22. Die ZWERGE
  23. Schlimme Finger
  24. Bayreuther Erpfel
     
  25. Die Weicheier
  26. Muppets
  27. BALLA BALLA
  28. KEINE OPTIK BAYREUTH
  29. LABBOS
  30. Dom3a
  31. Die Uschis
  32. Dunking Lakers Hammelburg
  33. download des monats
  34. STUMBLE'N'FALL
  35. John 3:16
  36. Die Geröllheimer
     
  37. BUBBLESHARK
  38. Time to Ball, yah!
  39. Ein schrecklich nettes Team
  40. Männer von Flake
  41. LA MANNSCHAFT
  42. SUN 1
  43. Cage Rockers
  44. Magic Losers
  45. Sponge Balls
  46. Amor´s Pfeile
  47. FREILOS
  48. Nightmare-Team
     
  49. Äpplwoi Laafisch
  50. Post
  51. Darwin´s Rache
  52. Slowfox Dribblers
  53. Raubritter
  54. Players 69
  55. Syndikat
  56. NICHTS
  57. Cool Runnings
  58. Montags-Player Post-ex-PRESS
  59. BaNo Baskets
     
  60. Carrot City
  61. Bamberg Nix
  62. Korbvernichter
  63. Dilettanten
  64. Garagengäng