Egbert-Günther-Basketball-Turnier am E.T.A. Hoffmann-Gymnasium

Egbert-Günther-Basketball-Gedächtnisturnier
am E.T.A.-Hoffmann-Gymnasium Bamberg

Der Anfang   Turniersieger   Teams   Links   ETA-Ehemalige   ETA-Homepage   Impressum
2019   2018   2017   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005   2004   2003   2002   2001   2000   1999   1998   1997   1996   1995

34. Egbert-Günther-Basketball-Gedächtnisturnier

am Sonntag, 22.12.2002 am E.T.A.-Hoffmann-Gymnasium Bamberg - Alle Spiele und Ergebnisse

"Alle Neune" für "Chicken 'n' Steaks"

Korb in letzter Sekunde gegen die "Pink Panthers" bringt den 9. Turniersieg

Spielszene Strandkörbe gegen Burping BurglarsTrotz des 9. Turniersieges der "Chicken 'n' Steaks" (Abiturjahrgang 1990) war von Langeweile beim 34. Egbert-Günther-Basketball-Gedächtnis-Turnier der ehemaligen Schüler des E.T.A.-Hoffmann-Gymnasiums nichts zu spüren. Der Rekordsieger musste sich sowohl in der Vorrunde als auch im Endspiel mächtig anstrengen und gewann gegen die "Pink Panthers" (1982/86) erst durch einen Korberfolg in buchstäblich letzter Sekunde mit 36:33.

In vier Vorrundengruppen spielten die 16 teilnehmenden Teams gegeneinander, um den jeweiligen Gruppensieger zu ermitteln.

Spielszene Strandkörbe gegen Burping BurglarsIn Gruppe A waren neben dem späteren Turniersieger "Chicken 'n' Steaks" (1990) noch deren größter Rivale und zweimalige Turniersieger "Die Anderen" (1994/95) sowie die durch Spielermangel kurzfristig fusionierten Teams von "Simpsons/Harlekins" (1971/1991) die hochkarätigsten Jahrgänge zusammengelost worden. Nach zwei sicheren Siegen des Favoriten "Chicken 'n' Steaks" gegen die "Punktegeier" (1978) mit 43:16 und das Team "Simpsons/Harlekins" (32:17) kam es wie erwartet zum Showdown gegen "die Anderen", die bis dahin mit einem knappen 23:22-Sieg gegen "Simpsons/Harlekins" und einem ungefährdeten 43:17-Erfolg gegen die Punktegeier verlustpunktfrei blieben. Spannend und ausgeglichen bis zum Ende der regulären Spielzeit blieb das Duell der beiden Teams, das beim 30:30 in die Verlängerung gehen musste. Doch auch nach der dreiminütigen Verlängerung stand noch kein Sieger fest (35:35), sodass nach der Turnierregel das Spiel durch "Sudden death" entschieden werden musste. Nach sechs vergebenen Freiwurfchancen waren es die "Chicken 'n' Steaks", die durch einen Feldkorb zum 37:35 den Gruppensieg perfekt machten. Dritter wurden "Simpsons/Harlekins" vor den "Punktegeiern".

Spielszene Strandkörbe gegen Burping BurglarsDie "Fowl-Hunters" (1997) kamen in Gruppe B durch die Erfolge gegen die "Hollermöffel" (1987/89/98/99) mit 30:14, das Team "Pack mer ei" (1992) mit 41:31 und ein 47:17 gegen "Großer starker Tobak" (2000) nahezu mühelos ins Halbfinale. "Pack er ei" erreichte durch einen 33:24-Erfolg gegen die "Hollermöffel" noch den zweiten Platz. Das Team "Großer starker Tobak" kam sieglos auf den vierten Rang hinter den "Hollermöffel".

Volle Zuschauerränge in der unteren HalleEng ging es in Gruppe C zu um den Halbfinalteilnehmer zu ermitteln. Nachdem die "Kappenheiners" (1993) zuerst mit 32:33 gegen den zukünftigen Abiturjahrgang "Burping Burglars" (2003) verloren und auch gegen die "Strandkörbe" (1988) eine äußerst knappe 30:32-Niederlage hinnehmen mussten, fiel die Entscheidung um den Gruppensieg in der Begegnung der "Burping Burglars" gegen die "Strandkörbe". Und die jüngste Mannschaft des Turniers erreichte mit einem sicheren und verdienten 38:24-Sieg gleich bei seiner ersten Teilnahme ein wenig überraschend das Halbfinale. Die "Sieben Zwerge" (1998) waren hier chancenlos und wurden ohne zählbaren Erfolg Gruppenletzter.

Stärkung zwischen den Spielen im Foyer Der Turniersieger von 1988 und 1889, die "Pink Panthers" (1982/86), musste sich in Gruppe D kaum anstrengen, um sich für das Halbfinale zu qualifizieren. Nach dem 51:22 gegen "Balu Baskets" (2001) und 39:16 gegen die "Hoffmann's Tröpfe" (1979/89) war einzig das Spiel gegen Vorjahreshalbfinalist "5 gegen Willi" (2002) etwas spannender. Doch auch hier ließen die "Panthers" nichts anbrennen und gewannen souverän mit 33:26. Platz drei in dieser Gruppe ging an die "Hoffmann's Tröpfe", die gegen die "Balu Baskets" mit 32:25 gewannen.

Das erste Halbfinale zwischen den "Fowl-Hunters" und den "Chicken 'n' Steaks" war lange Zeit relativ ausgeglichen. Nach einer 19:16-Halbzeitführung für die "Hühnchen", die mit Stephan Zehentmeier (30 Punkte/1 Dreier) ihren wirkungsvollsten Vollstrecker hatten, war bis zwei Minuten vor Schluss noch alles offen (35:30), ehe die "Jäger", bei denen Felix Schlake (8/2) und Anna Bergmann (8/1) Akzente setzen konnten, völlig einbrachen. Eine 15:0-Serie für brachte für die "Chicken 'n' Steaks" einen letztlich hohen 50:30-Sieg und die zwölfte Endspielteilnahme in Folge.

Schüler/innen beim Getränkeverkauf Im zweiten Halbfinale musste die aktuelle KS13 ("Burping Burglars") gegen "Pink Panthers" ab Mitte der ersten Halbzeit stets einen Rückstand hinterher laufen (9:16), ehe das jüngste Team des Turniers durch Christoph Günther (15/1) und Frank Pöhlmann (8/1) zur Halbzeitpause etwas verkürzen konnte (15:20). Doch die routinierten "Panthers" bauten ihren Vorsprung in der zweiten Halbzeit vor allem durch Stefan Schwarzl (17) Udo Schilling (12/2) stetig aus und kamen zu einem ungefährdeten 48:33-Sieg.

Den Endspielteilnehmern schienen die vorangegangenen Spiele gehörig in den Knochen zu liegen. So plätscherte die erste Halbzeit eher gemächlich dahin (20:20). Das gesamte Spiel war geprägt von einer hohen Trefferquote bei den "Pink Panthers", wobei die "Chicken 'n' Steaks" mit ihrer Größenüberlegenheit dagegen hielten. Die "Panthers", die das gesamte Turnier ohne Auswechselspieler durchgespielt hatten, konnten in der Folgezeit durch Körbe von Norbert Rosiwal (12) und Udo Schilling (11/3) sogar einen kleinen VorsprungSchüler/innen beim Verpflegungsstand herausspielen (27:22), der jedoch durch die unermüdlichen "Hühnchen", die mit Stephan Zehentmeier (22/1) wieder den herausragenden Spieler des Endspiels hatten, wieder egalisiert wurde. Bis eine Sekunde vor Schluss lag eine Sensation in der Luft und alle Spieler und die zahlreichen Zuschauer machten sich wie im Vorjahr auf eine Verlängerung gefasst (33:33). Doch in letzter Sekunde kamen die "Chicken 'n' Steaks" nach einem Einwurf zu einem letzten Korbwurf durch Stephan Zehentmeier, der unter dem Jubel des damit neunmaligen Turniersiegers "Chicken 'n' Steaks" auch sein Ziel fand (36:33).

Im Spezial-Keller nahm Schulleiter OStD. Werner Oppelt letztmalig (er geht nächstes Jahr in Ruhestand) die Siegerehrung des Turniersiegers 2002 vor, der mit folgenden Spielern erfolgreich war: Klaus-Georg Büchel, Martin Fösel, Ulrich Karl, Jens Obermeier, Andreas Rösch, Manfred Schneider, Christian Schwab, Stephan Zehentmaier.

Ein Dank gebührt u.a. den Schülerinnen und Schülern, die beim Verpflegungsstand eifrig mithalfen sowie den Lehrkräften Ivana Neumerkel, die für die Zubereitung des von der Metzgerei Singer gesponsorte Essen verantwortlich war, und Eberhard Krüger, der eine Hauptlast der organisatorischen Aufgaben übernahm.

Gruppeneinteilung

Gruppeneinteilung
Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D
Chicken 'n' Steaks 1990
Die Anderen 1994/95
Simpsons 1991/Harlekins 1971
Punktegeier 1978
Fowl-Hunters 1997
Großer starker Tobak 2000
Hollermöffel 1987/89/98/99
Pack mer ei 1992
Strandkörbe 1988
Die sieben Zwerge 1998
Kappenheiners 1993
Burping Burglars 2003
5 gegen Willi 2002
Hoffmann's Tröpfe 1978/79
Balu Baskets 2001
Pink Panthers 1982/86

Spielergebnisse

Spielplan obere Halle Spiel-
 beginn 
Spielplan untere Halle
Begegnung Ergebnis Begegnung Ergebnis
Die Anderen - Punktegeier 43 : 17 09:00 Strandkörbe - Die sieben Zwerge 52 : 27
Fowl Hunters - Großer starker Tobak 47 : 17 09:40 5 gegen Willi - Hoffmann's Tröpfe 39 : 9
Simpsons/Harlekins - Chicken 'n' Steaks 17 : 32 10:20 Kappenheiners - Burping Burglars 32 : 33
Hollermöffel - Pack mer ei 24 : 33 11:00 Balu Baskets - Pink Panthers 22 : 51
Die Anderen - Simpsons/Harlekins 23 : 22 11:40 Strandkörbe - Kappenheiners 32 : 30
Fowl Hunters - Hollermöffel 30 : 14 12:20 5 gegen Willi - Balu Baskets 35 : 19
Punktegeier - Chicken 'n' Steaks 16 : 46 13:00 Die sieben Zwerge - Burping Burglars 10 : 46
Großer starker Tobak - Pack mer ei 20 : 33 13:40 Hoffmann's Tröpfe - Pink Panthers 16 : 39
Die Anderen - Chicken 'n' Steaks 35 : 37 n.V. n.S.D. 14:20 Strandkörbe - Burping Burglars 24 : 38
Fowl Hunters - Pack mer ei 41 : 31 15:00 5 gegen Willi - Pink Panthers 26 : 33
Punktegeier - Simpsons/Harlekins 23 : 44 15:40 Die sieben Zwerge - Kappenheiners 23 : 29
Großer starker Tobak - Hollermöffel 15 : 25 16:20 Hoffmann's Tröpfe - Balu Baskets 32 : 25
Vorrunden-Endplatzierungen
Platz Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D
1. Chicken 'n' Steaks 6 : 0 Fowl Hunters 6 : 0 Burping Burglars 6 : 0 Pink Panthers 6 : 0
2. Die Anderen 4 : 2 Pack mer ei 4 : 2 Strandkörbe 4 : 2 5 gegen Willi 4 : 2
3. Simpsons/Harlekins 2 : 4 Hollermöffel 2 : 4 Kappenheiners 2 : 4 Hoffmann's Tröpfe 2 : 4
4. Punktegeier 0 : 6 Großer starker Tobak 0 : 6 Die sieben Zwerge 0 : 6 Balu Baskets 0 : 6
1. Halbfinale   2. Halbfinale
Chicken 'n' Steaks - Fowl Hunters 50 : 30 17:00 Burping Burglars - Pink Panthers 33 : 48
Endspiel    
Chicken 'n' Steaks - Pink Panthers 36 : 33 18:00  

Siegerehrung

und geselliges Beisammensein fand anschließend im Spezial-Keller statt.


Home
©  Fotos: Stefan Thienel, Text: Michael Schilling