Egbert-Günther-Basketball-Turnier am E.T.A. Hoffmann-Gymnasium

Egbert-Günther-Basketball-Gedächtnisturnier
am E.T.A.-Hoffmann-Gymnasium Bamberg

Der Anfang   Turniersieger   Teams   Links   ETA-Ehemalige   ETA-Homepage   Impressum
2019   2018   2017   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005   2004   2003   2002   2001   2000   1999   1998   1997   1996   1995

35. Egbert-Günther-Basketball-Gedächtnisturnier

am Sonntag, 21.12.2003 am E.T.A.-Hoffmann-Gymnasium Bamberg - Alle Spiele und Ergebnisse - noch mehr Bilder

Begrüßung durch Schulleiter Hubert Wicklein Spielszene Chicken 'n' Steaks gegen Pack mer ei Spielszene Chicken 'n' Steaks gegen Pack mer ei Kampfgericht in der unteren Halle Spielszene Chicken 'n' Steaks gegen Pack mer ei Spielszene Chicken 'n' Steaks gegen Pack mer ei Wiederaufbau des Mineralien-Haushaltes Kuchenbüffet Hier gab's Goulasch und Weißwürste Verpflegungsstand im Foyer zwischen den Spielen im Foyer zwischen den Spielen im Foyer Zuschauerränge in der unteren Halle Spielszene Pink Panthers gegen P.I.M.P.S. Kampfgericht Endspielszene Chicken 'n' Steaks gegen 5 gegen Willi Endspielszene Chicken 'n' Steaks gegen 5 gegen Willi Hellmich & Hellmich Endspielszene Chicken 'n' Steaks gegen 5 gegen Willi Endspielszene Chicken 'n' Steaks gegen 5 gegen Willi

Wachablösung durch "5 gegen Willi"?

Abiturjahrgang 2002 besiegt Rekordsieger "Chicken 'n' Steaks" im Endspiel mit 38:33

War das die von vielen ersehnte Wachablösung beim Egbert-Günther-Basketball-Turnier? Der Rekordsieger und Titelverteidiger "Chicken 'n' Steaks" konnte dieses Jahr seinen angestrebten 10. Endspielsieg beim Turnier der ehemaligen Abiturjahrgänge des E.T.A.-Hoffmann-Gymnasiums nicht perfekt machen, sondern musste sich im Finale der zwölf Jahre jüngeren Mannschaft von "5 gegen Willi" beugen. Mit einem packenden und knappen Endspiel ging am Sonntagabend ein spannender Turniertag in den beiden Sporthallen des musischen Gymnasiums am Stephansberg zu Ende.

Im ersten Spiel am Sonntagmorgen ging es für den späteren Turniersieger "5 gegen Willi" (Abiturjahrgang 2002) schon um Alles oder Nichts. Die "Burping Burglars" (2003), der härteste Konkurrent um den Sieg in Gruppe A, konnte mit 25:18 besiegt werden. Nach weiteren sicheren Siegen gegen die "Hollermöffel" (1987/89) und die "Harlekins" (1971), die älteste Mannschaft des Turniers, war der 1. Platz gesichert. Platz zwei ging an die "Burglars" vor den "Hollermöffel" und den "Harlekins".

Mit drei klaren Siegen waren in Gruppe B die "Fowl-Hunters" (1997) nicht zu stoppen. Die aktuelle K13 "3 Punkte für ein Halleluja" (2004) wurde bei Ihrem Debüt Zweiter vor den "Kappenheiners" (1993) und der Mannschaft "Die scho widdä" (1979/80).

In Gruppe C war ebenfalls das erste Spiel des Tages vorentscheident für den späteren Halbfinaleinzug. Der neunfache Turniersieger konnte sich wieder einmal in der Vorrunde durchsetzen, tat sich aber vor allem beim 38:33-Erfolg gegen das Team "Pack mer ei" (1992) doch schwerer als erwartet. Die "Strandkörbe" (1988) wurden hier Dritter vor den "Balu Baskets" (2001).

Eng ging es auch in Gruppe D zu, wobei hier "Die Anderen" (1994/95) im 'Gruppenendspiel' gegen die "Pink Panthers" (1982/86) mit 35:30 die Nase vorn hatten. Ebenfalls zu gefallen wusste die Aktuelle K12 "P.I.M.P.S." (2005), die noch vor den "Punktegeiern" (1978) ins Ziel ging.

Schon fast verloren schien das 1. Halbfinale für den zweimaligen Turniersieger "Die Anderen" gegen ihren ewigen Konkurrenten "Chicken 'n' Steaks" schon vor der Halbzeitpause. Mit 18:6 war der Titelverteidiger vor allem durch Distanzwürfe von ihrem Kapitän Stephan Zehentmeier (20 Punkte/2 Dreier) davon gezogen. Doch nach der Pause kamen "die Anderen" durch den unermüdlichen Peter Oechsler (27/4) immer wieder heran, konnten aber die knappe 37:40-Niederlage letztlich nicht mehr verhindern.

In die Verlängerung mussten die Teilnehmer des 2. Halbfinalspiel gehen. Nachdem die "Fowl-Hunters", bei denen neben Anna Bergmann (7/1) auch alle anderen Mitspieler punkteten, noch mit einem knappen 19:17-Vorsprung in die Pause gingen, konnte das Team "5 gegen Willi", die mit Heiko Pfister (19) und Julia Burkert (10) ihre auffälligsten Akteure hatten, bis zum Ende der regulären Spielzeit zum 29:29 ausgleichen. Auch in der Verlängerung hatten beide Teams viele Chancen das Spiel für sich zu entscheiden, jedoch hatten "5 gegen Willi" beim 35:31-Sieg das glücklichere Ende für sich.

Der große Favorit "Chicken 'n' Steaks" mit der Erfahrung von 13 Endspiel-Teilnahmen traf im Endspiel somit auf die Youngsters von "5 gegen Willi", die erst einmal Halbfinal-Luft schnuppern konnten. Nur in der Anfangsphase konnten die "Chicken 'n' Steaks" einen kleinen Vorsprung herausspielen (15:10), der jedoch bereits zum Seitenwechsel wieder zusammen geschmolzen war (17:18). Danach setze das 'Willi-Team' die Akzente und konnte immer wieder durch Distanzwürfe von Julia Burkert (9/1), erfolgreiche Fast-Break-Punkte von Dominik Scholz (14) sowie gelungenen Center-Aktionen von Heiko Pfister (13) einen kleinen Vorsprung heraus spielen. Bei den 'Hühnchen' stemmten sich vor allem Stephan Zehentmeier (18/1) und Manni Schneider (12) gegen die drohende Niederlage und konnten den Spielstand immer wieder verkürzen. Aber die in der Abwehr kompakt stehenden und im Angriff variableren "5 gegen Willi" konnten sich letztlich beim knappen aber verdienten 38:33-Sieg zum ersten Mal in die Turniersiegerliste eintragen.

Im vollbesetzen Nebenzimmer des Spezial-Kellers nahm der stellvertretende Schulleiter Jo Bauer die Siegerehrung vor und konnte dem siegreichen Abiturjahrgang 2002, dem Team "5 gegen Willi", gratulieren, die mit folgenden Spielern erfolgreich waren: Julia Burkert, Andreas Förner, Kerstin Gaul, Christoph Loch, Tomas Nawrat, Moritz Niederstrasser, Heiko Pfister, Dominik Scholz, Markus Zenk, Jonas Zopf.

Gruppeneinteilung

Gruppeneinteilung
Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D
Burping Burglars 2003
5 gegen Willi 2002
Harlekins 1971
Hollermöffel 1987/89
Fowl-Hunters 1997
Kappenheiners 1993
3 Punkte für ein Halleluja 2004 (K13)
Die scho widdä 1979/80
Chicken 'n' Steaks 1990
Pack mer ei 1992
Strandkörbe 1988
Balu Baskets 2001
Pink Panthers 1982/86
Punktegeier 1978
Die Anderen 1994/95
P.I.M.P.S. 2005 (K12)

Spielergebnisse

Spielplan obere Halle Spiel-
 beginn 
Spielplan untere Halle
Begegnung Ergebnis Begegnung Ergebnis
Burping Burglars - 5 gegen Willi 18:25 09:00 Chicken 'n' Steaks - Pack mer ei 38:33
Fowl-Hunters - Kappenheiners 28:18 09:40 Pink Panthers - Punktegeier 42:13
Harlekins - Hollermöffel 20:53 10:20 Strandkörbe - Balu Baskets 33:17
3 Punkte für ein Halleluja - Die scho widdä 46:24 11:00 Die Anderen - P.I.M.P.S. 48:30
Burping Burglars - Harlekins 49:19 11:40 Chicken 'n' Steaks - Strandkörbe 43:20
Fowl-Hunters - 3 Punkte für ein Halleluja 41:28 12:20 Pink Panthers - Die Anderen 30:35
5 gegen Willi - Hollermöffel 35:23 13:00 Pack mer ei - Balu Baskets 36:27
Kappenheiners - Die scho widdä 38:12 13:40 Punktegeier - P.I.M.P.S. 21:46
Burping Burglars - Hollermöffel 35:25 14:20 Chicken 'n' Steaks - Balu Baskets 38:14
Fowl-Hunters - Die scho widdä 41:18 15:00 Pink Panthers - P.I.M.P.S. 38:34
5 gegen Willi - Harlekins 29:20 15:40 Pack mer ei - Strandkörbe 42:28
Kappenheiners - 3 Punkte für ein Halleluja 34:41 16:20 Punktegeier - Die Anderen 34:49
Vorrunden-Endplatzierungen
Platz Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D
1. 5 gegen Willi6 : 0 Fowl-Hunters6 : 0 Chicken 'n' Steaks6 : 0 Die Anderen6 : 0
2. Burping Burglars4 : 2 3 Punkte für ein Halleluja4 : 2 Pack mer ei4 : 2 Pink Panthers4 : 2
3. Hollermöffel2 : 4 Kappenheiners2 : 4 Strandkörbe2 : 4 P.I.M.P.S.2 : 4
4. Harlekins0 : 6 Die scho widdä0 : 6 Balu Baskets0 : 6 Punktegeier0 : 6
1. Halbfinale   2. Halbfinale
5 gegen Willi - Fowl-Hunters 35:31 n.V. 17:00 Chicken 'n' Steaks - Die Anderen 40:37
Endspiel    
5 gegen Willi - Chicken 'n' Steaks 38:33 18:00  

Siegerehrung

Die Siegerehrung durch den stellvertretenden Schulleiter Jo Bauer fand anschließend im Spezial-Keller statt. Dort nahm der Abend auch sein geselliges Ende.

Danke

allen beteiligten Spieler/innen , Schiedsrichter/innen und Kampfrichter/innen,
der Metzgerei Singer, die wieder Fleisch- und Wurstwaren dem Turnier kostenlos zur Verfügung stellten,
den beteiligten Schülern, die beim Verpflegungsstand eifrig mithalfen und
allen beteiligten Lehrerinnen und Lehrern aus der Sport-Fachschaft, die für die Essens- und Getränkeversorgung verantwortlich waren.

Alle Fotos auf dieser Seite: © Michael Schilling

Zuschauer beim Endspiel Endspielszene Chicken 'n' Steaks gegen 5 gegen Willi Endspielszene Chicken 'n' Steaks gegen 5 gegen Willi Endspielszene Chicken 'n' Steaks gegen 5 gegen Willi Endspielszene Chicken 'n' Steaks gegen 5 gegen Willi Endspielszene Chicken 'n' Steaks gegen 5 gegen Willi Endspielszene Chicken 'n' Steaks gegen 5 gegen Willi Nach dem Schlusspfiff im Spezial-Keller im Spezial-Keller im Spezial-Keller im Spezial-Keller im Spezial-Keller im Spezial-Keller im Spezial-Keller Jo Bauer mit dem Siegerpokal Pokalübergabe an Kapitän Heiko Pfister Siegerrede von Heiko Pfister 5 gegen Willi mit dem Siegerpokal

Home
Michael Schilling