Egbert-Günther-Basketball-Turnier am E.T.A. Hoffmann-Gymnasium

Egbert-Günther-Basketball-Gedächtnisturnier
am E.T.A.-Hoffmann-Gymnasium Bamberg

Der Anfang   Turniersieger   Teams   Links   ETA-Ehemalige   ETA-Homepage   Impressum
2019   2018   2017   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009   2008   2007   2006   2005   2004   2003   2002   2001   2000   1999   1998   1997   1996   1995

44. Egbert-Günther-Basketball-Gedächtnisturnier

am Sonntag, 23.12.2012 am E.T.A.-Hoffmann-Gymnasium Bamberg - Spielplan - Vorschau - Ergebnisse - Bericht - Gruppeneinteilung - Hinweise

"3 Punkte für ein Halleluja" holt sich zum zweiten Mal den Siegerpokal

Bei der 44. Auflage des Egbert-Günther-Basketball-Gedächtnisturniers am E.T.A.-Hoffmann-Gymnasium konnte sich der Abiturjahrgang 2004 zum zweiten Mal nach 2009 den Siegerpokal sichern. In einem mitreißenden und engen Finale setzte sich das Team "3 Punkte für ein Halleluja" gegen den G9-Abschlussjahrgang von 2011 "Eleven Ups" mit 35:34 durch.

In Vorrundengruppe A hatte der amtierende Turniersieger "5 gegen Willi" (Abiturjahrgänge 2002+1995) keine Mühe. Mit vier klaren Siegen zogen sie ins Halbfinale ein. Die "Greenhorns" (2006) kamen hier als Zweiter ins Ziel. Dahinter reihten sich punktgleich das Schülerteam "Heats an die Macht !!!", "die Anderen" (1994) und die "sick ballaz" (2012) in die Tabelle ein.

Der spätere Meister "3 Punkte für ein Halleluja" (2004) wurde in Gruppe B nur im Spiel gegen "Lights out!" (2013) stärker gefordert, hatte jedoch knapp mit 29:27 die Nase vorn. Die "Fowl Hunters" (1997) wurden Dritter vor dem ältesten teilnehmenden Abschlussjahrgang "Dischowiddä" (1979/80).

Der Sieger von 2010 "Eleven Ups" (2011/G9) kam mühelos durch seine Vorrundenspiele. Vier deutliche Erfolge gegen "007-Allstars" (2007), die "Freunde des elektronischen Sports" (2010), die "Pink Panthers" (1984/86) und die "Strandkörbe" (1988/89) standen in Gruppe C auf dem Ergebnisspiegel.

Der 12-malige Rekordsieger "Chicken`n`Steaks" (1990) war in Gruppe D wieder einmal nicht aufzuhalten. Ohne Niederlage zog das Team wie in den letzten fünf Jahren wieder in die Endrunde ein. Punktgleich dahinter kamen die "Scharfschützen - Wir bewachen die Zone" (2009) vor dem "Nullfünfer Seniorentreff" (2001/05) und dem Lehrerteam "All Teachers" auf die folgenden Plätze vor den sieglosen "E.T.Afrostars" (2011/G8).

Im ersten Halbfinale kam "Eleven Ups" besser aus den Startlöchern (10:3), bevor die "Chicken 'n' Steaks" durch Stephan Zeheentmeier (10 Punkte) und Manfred Schneider (9) etwas aufschließen konnten (13:11). Doch bereits bis zum Seitenwechsel war das 21 Jahre jüngere Team "Eleven Ups" durch den treffsicheren Johannes Wehner (18/3 Dreier) den "Hühnchen" wieder auf 24:15 enteilt. Im zweiten Spielabschnitt bemühten sich die Spieler des Rekordsiegers zwar nach Kräften und konnten das Spiel phasenweise noch spannend gestalten. Durchsetzen konnten sich letztlich jedoch die sichtlich "jüngeren Beine" von "Eleven Ups", die mit einem verdienten 37:27 den Finaleinzug perfekt machten.

Die Turniersieger von 2011 und 2009 standen sich im zweiten Halbfinale gegenüber. Dort wirbelten "3 Punkte für ein Halleluja" anfangs nach Belieben durch die Abwehrreihen von "5 gegen Willi" (13:2), bevor die "Willi-Mannschaft" mit Heiko Pfister (17) und Peter Oechsler (13/1) wieder den Anschluss fand (17:15). Nach der Pause schien sich sogar das Blatt zu wenden, als sich der Titelverteidiger einen Vorsprung erarbeitete (27:23). Doch in einer spannenden Schlussphase kam das "Halleluja -Team" angetrieben durch Punkte von Nils Pelikan (21/2) und Christoph Günther (11/1) wieder auf die Siegerstraße zurück und machte ihre vierte Endspielteilnahme in Folge perfekt (41:38).

Im Finale hatte "3 Punkte für ein Halleluja" den besseren Start (11:5), doch das Team "Eleven Ups" blieb stets dran. In dem spannenden Endspiel vor vollen Zuschauerrängen war auch zur Halbzeitpause noch keine Vorentscheidung gefallen (15:12). Als dann Mitte des 2. Spielabschnitts "Eleven Ups" durch Korberfolge von Max Stößel (11/1) und Michael Popp (7/1) die erste Führung des Spiels gelang (27:24), stand das Spiel auf Messers Schneide. Doch Nils Pelikan (17) und Christoph Günther (8/2) von "3 Punkte für ein Halleluja" wendeten das Blatt wieder. Pelikans 3-Punkte-Spiel zum 35:34-Endstand hatte "Eleven Ups" nichts mehr entgegenzusetzen. Ein Ballverlust in den Schlusssekunden besiegelte deren Niederlage und den damit verbundenen zweiten Turniersieg von "3 Punkte für ein Halleluja".

Im benachbarten Spezial-Keller nahm Schulleiter OStD Wolfgang Schubert die Pokalübergabe an das Team "3 Punkte für ein Halleluja" vor, die mit den Spielern Andreas Eller, Christoph Günther, Anna Hofmann, Matthias Hoh, Nils Pelikan, Bastian Porzner, Kilian Stöcklein und ihren Coaches Pia Hofmann und Silke Hofmann erfolgreich waren.

Sportlicher Aufwind am musischen Gymnasium

Am Sonntag vor Heiligabend treffen sich traditionell die ehemaligen Schüler des E.T.A.-Hoffmann-Gymnasiums zu einem jahrgangsübergreifenden Klassentreffen mit sportlicher Betätigung. Zur 44. Auflage des Basketball-Turniers, das zu Gedenken des in den 1970iger-Jahren verunglückten Schülers Egbert Günther dessen Namen trägt, haben sich diesmal rekordverdächtige 20 Mannschaften angemeldet, nachdem das Teilnehmerfeld jahrelang immer nur mit 16 Teams eher etwas dahindümpelte. Einen klaren Favoriten scheint es jedoch nicht zu geben, nachdem in den letzten fünf Jahren stets ein anderes Team den Siegerpokal in Höhe recken durfte. Die 20 Mannschaften treten in vier Vorrundengruppen ab 8:00 Uhr in den beiden Sporthallen an der Sternwartstraße aufeinander.

In Gruppe A (obere Halle) hat Vorjahressieger "5 gegen Willi" (Abiturjahrgang 2002&1995) die Favoritenrolle für den Gruppensieg und den damit verbundenen Halbfinaleinzug. Das mit Peter Oechsler verstärkte Team von Heiko Pfister muss sich hier gegen Svenja Zeis' "Greenhorns" (2006), "die Anderen" um Lothar Hellmich, dem jüngsten Abiturjahrgang "sick ballaz" (2012) um Kapitän Florian Kreß sowie eine aktuelle Schülerauswahl "Heats an die macht !!!" mit Jonas Oppl auseinandersetzen.

Das Team "3 Punkte für ein Halleluja" (2004) mit Nils Pelikan hat nach seinem Titelgewinn 2009 die letzten beiden Jahre nur einen zweiten Platz eingefahren wird nichts unversucht lassen, sich wieder einmal den Siegerpokal zu sichern. Vorher müssen sie sich jedoch in Gruppe B (obere Halle) gegen Anna Bergmanns "Fowl-Hunters" (1997), der ältesten teilnehmenden Turnier-Mannschaft "Dieschowiddä" (1979/80) um Christoph Pelikan, "die Juuten" (2008) um Kapitän Christopher Fischer sowie Max Sitzmanns "Lights out!" (2013) durchsetzen.

Der Überraschungssieger von 2010, die "Eleven Ups" (2011/G9) ließ im vergangenen Jahr erneut aufhorchen, kamen sie doch hier auch bis ins Halbfinale. Daher dürften den Mannen um Max Stößel auch heuer wieder vorne zu erwarten sein. Ob ihnen in Gruppe C (untere Halle) die "007-Allstars" (2007) um Mario Pfister ein Bein stellen können oder Tonia Lohneiß' "Freunde des elektronischen Sports" (2010) die Nase vorn hat, bleibt abzuwarten. Dagegen dürfte hier das Brüderduell von Udo Schillings "Pink Panthers" (1984/86) gegen Michael Schillings "Strandkörbe" (1988/89) wohl nicht entscheidend um den Gruppensieg werden.

Die Spieler des 12-maligen Rekordsiegers "Chicken 'n' Steaks" (1990) sind trotz seines inzwischen reifen Alters auch diesmal wieder Favorit auf den Einzug in die Endrunde. Auch wenn der letzte Pokalsieg von Stephan Zehentmeiers Mannschaft nun schon vier Jahre zurück liegt, kamen sie in den letzten Jahren immer unter die TOP4 des Turniers. In Gruppe D (untere Halle) treffen sie dabei auf die Lehrerauswahl "All Teachers" um Judith Heublein, den von Christoph Hoh angeführten "Nullfünfer Seniorentreff" (2001/05), Maximilians Isenraths "Scharfschützen - Wir bewachen die Zone" (2009) sowie die "E.T.Afrostars" (2001/G8) um Maximilian Meier.

Gegen 18:10 Uhr treffen in den beiden Halbfinalspielen die Gruppensieger aufeinander, deren Sieger um 18:50 um den Turnierpokal spielen werden. Während tagsüber die Mensa der Schule für das leibliche Wohl sorgen wird, findet die Siegerehrung ab ca. 20:00 Uhr im benachbarten Spezial-Keller statt, wo das Turnier auch seinen gemütlichen Ausklang nehmen wird.

Spielplan und weitere Infos siehe www.Egbert-Guenther-Turnier.de.

Auslosung

Gruppe A

Gruppe B

Gruppe C

Gruppe D

Obere Halle

Spielbeginn

Untere Halle

BegegnungKampfgerichtBegegnungKampfgericht
5 gegen Willi - Die AnderenFowl Hunters08:00007-Allstars - Eleven UpsAll Teachers
3 Punkte für ein Halleluja - Fowl Hunters5 gegen Willi08:30Chicken`n`Steaks - All Teachers007-Allstars
Greenhorns - sick ballaz3 Punkte für ein Halleluja09:00Pink Panthers - StrandkörbeChicken`n`Steaks
Dischowiddä - Die JuuutenGreenhorns09:30Nullfünfer Seniorentreff - Scharfschützen - Wir bewachen die ZonePink Panthers
Heats an die macht !!! - 5 gegen WilliDischowiddä10:00Freunde des elektronischen Sports - 007-AllstarsNullfünfer Seniorentreff
Lights out! - 3 Punkte für ein HallelujaHeats an die macht !!!10:30E.T.Afrostars - Chicken`n`SteaksFreunde des elektronischen Sports
Die Anderen - GreenhornsLights out!11:00Eleven Ups - Pink PanthersE.T.Afrostars
Fowl Hunters - DischowiddäDie Anderen11:30All Teachers - Nullfünfer SeniorentreffEleven Ups
sick ballaz - Heats an die macht !!!Fowl Hunters12:00Strandkörbe - Freunde des elektronischen SportsAll Teachers
Die Juuuten - Lights out!sick ballaz12:30Scharfschützen - Wir bewachen die Zone - E.T.AfrostarsStrandkörbe
Greenhorns - 5 gegen WilliDie Juuuten13:00Pink Panthers - 007-AllstarsScharfschützen - Wir bewachen die Zone
Dischowiddä - 3 Punkte für ein HallelujaGreenhorns13:30Nullfünfer Seniorentreff - Chicken`n`SteaksPink Panthers
sick ballaz - Die AnderenDischowiddä14:00Strandkörbe - Eleven UpsNullfünfer Seniorentreff
Die Juuuten - Fowl Hunterssick ballaz14:30Scharfschützen - Wir bewachen die Zone - All TeachersStrandkörbe
Heats an die macht !!! - GreenhornsDie Juuuten15:00Freunde des elektronischen Sports - Pink PanthersScharfschützen - Wir bewachen die Zone
Lights out! - DischowiddäHeats an die macht !!!15:30E.T.Afrostars - Nullfünfer SeniorentreffFreunde des elektronischen Sports
5 gegen Willi - sick ballazLights out!16:00007-Allstars - StrandkörbeE.T.Afrostars
3 Punkte für ein Halleluja - Die Juuuten5 gegen Willi16:30Chicken`n`Steaks - Scharfschützen - Wir bewachen die Zone007-Allstars
Die Anderen - Heats an die macht !!!3 Punkte für ein Halleluja17:00Eleven Ups - Freunde des elektronischen SportsChicken`n`Steaks
Fowl Hunters - Lights out!Die Anderen17:30All Teachers - E.T.AfrostarsEleven Ups
1. Gruppe A - 1. Gruppe BVerlierer 17:30-Spiel18:101. Gruppe C - 1. Gruppe DVerlierer 17:30-Spiel
Sieger der HalbfinalspieleVerlierer Halbfinale18:50

Siegerehrung

und geselliges Beisammensein anschließend im Spezial-Keller

Wichtige Hinweise zum Turnier

Es gelten die offiziellen FIBA-Regeln mit folgenden Ausnahmen:

Jede teilnehmende Mannschaft ist für den Einsatz von geeigneten Kampfrichtern verantwortlich. Nach o.g. Einteilung im Spielplan sorgt die genannte Mannschaft einen Anschreiber und einen Zeitnehmer. Schiedsrichter werden für das gesamte Turnier gestellt!

Während des Turniers wird in der Mensa ein Verpflegungsstand, für das leibliche Wohl sorgen.

Pro teilnehmender Mannschaft wird eine Meldegebühr von mindestens 25,00 EUR fällig, die in bar am Turniertag durch den Mannschaftskapitän zu zahlen ist. Sie wird nach Abzug der Turnierkosten zweckgebunden für den Schulsport am E.T.A. verwendetJede/r Spieler/in darf während des Turniers grundsätzlich nur für ein Team spielen.

Bei personellen Engpässen ist ein Aushelfen in einem anderen Team nur mit Einverständnis (schriftlich auf Spielbogenrückseite) des Gegners möglich.

Keine Haftung für Personen- und Sachschäden!

Mehr zum Turnier gibt es unter www.Egbert-Guenther-Turnier.de

Stand dieses Spielplans: 08.12.2012 21:41 (Version 1).


Home
© Michael Schilling